team


Als Dämmerungssehen bezeichnet man die Beeinträchtigung der Sehschärfe (Visus) bei reduzierter Lichtintensität. Die Reduzierung der Sehschärfe (Visus) geht in der Regel auf 10% der herkömmlichen Tagesschärfe zurück und auch die Farbwahrnehmungen und -empfindlichkeiten verändern sich.
Besonders bei nächtlichen Autofahrten kann sich schwaches Dämmerungssehen bemerkbar machen, so dass Sie eine entsprechende Untersuchung durchführen lassen sollten.